Inspiration zum Fussball

Inspiration zum Fussball – aus einem Zen-Text.

„Wir sagen: „Eine Übung umfasst alles.“ Das bedeutet, dass die Übung viele Tugenden enthält; das ist wie bei den Wellen des Ozeans. Wenn ihr auf diese Weise übt, dann werdet ihr wie ein Stein, ein Baum oder ein Ozean. Ihr umfasst alles. Unablässige Übung ist notwendig, also ruht euch nicht aus. Die beste Weise weiterzumachen, ist, einen großzügigen Geist, einen großen Geist, einen sanften Geist zu haben – flexibel zu sein, an nichts festzuhalten. Wenn ihr auf diese Weise übt, braucht ihr euch vor nichts fürchten, dann müsst ihr nichts ignorieren.
Das ist die Geradlinigkeit des Weges. Wenn wir uns vor nichts fürchten, sind wir unerschütterlich. Völlig auf das gesammelt zu sein, was man tut, ist Einfachheit. Und das Schöne an der Übung ist, das man sie endlos ausdehnen kann. Man kann weder sagen, dass unser Weg ziemlich leicht, noch,  dass er sehr schwierig ist. Er ist überhaupt nicht schwierig.
Jedermann kann ihn üben – aber weiter zu üben ist ziemlich schwer. Meint ihr nicht auch?“
 
 Shunryu Suzuki  in  „Seid wie reine Seide und scharfer Stahl“
 
Shunryu Suzuki (1904-1971) ist der wohl bedeutendste Zen-Meister der Neuzeit. Er vermittelte seine Botschaft mit unerbittlicher Konsequenz, aber auch mit ergreifender Warmherzigkeit. Sein weltweites Wirken als spiritueller Lehrer begann 1959, als er als Meditationslehrer von Japan nach Amerika ging und in San Francisco das erste Zen-Zentrum des Westens gründete.