Aus einem Interview...

Blog page
Auszüge aus einem Interview mit Bill Gates geführt von Thomas Jahn, Handelsblatt.
Das Interview fand statt in Lagos, der mit geschätzt 20 Millionen Einwohner größten Stadt Nigerias und zugleich einer der gewaltigsten Metropolen-Molochs der Welt.
 
Im Interview spricht Gates u.a. darüber, warum er regelmäßig in die ärmsten Regionen dieser Welt reist, wie ihn das Elend persönlich verändert, über schlaflose Nächte, über künstliche Intelligenz, über seine Motivation und die größte Stiftung der Welt.
 
Ein kurzer Fragen-Auszug:
Sie sind einer der reichsten Menschen der Welt. Warum spenden Sie mittlerweile so viel von Ihrem Vermögen?
Aus spirituellen Gründen, aus Humanismus. Ich will das menschliche Leben verbessern.
Es ist eine Arbeit, die eine Bedeutung hat, verstehen Sie? Ich liebe es, mich jeden Tag damit auseinanderzusetzen. Und ich kann das gemeinsam mit meiner Frau Melissa machen.
Was für eine andere Wahl haben wir? Das Geld ausgeben? Nun, wir haben alles, was wir brauchen. Ich kann nur einen Anzug tragen. Ich habe mehr als genug.
 
Welche Rolle spielt Religion für Sie?
Alle Religionen wollen, dass Babys gesund sind und überleben. Alle wollen menschliches Leid mildern. Wir sind bei der Stiftung nicht mit einer speziellen Religion verbunden, aber die ganze Sache ist ein spirituelles und moralisches Unterfangen.
 
Glauben Sie an Gott?
Ich glaube an eine höhere Gewalt. Ich bin nicht der Beste, um bei religiösen Fragen ins Detail zu gehen. Aber die Ansicht, man sollte an ein höheres Wesen glauben, die teile ich.
 
Das vollständige Interview ist nachzulesen im HANDELSBLATT MAGAZIN NR.7, November 2018.